Dampflok | Die Egoisten
Ist Judith von Halle die Dampflok der reaktionären Anthroposophen?


Ja, so Fragen kommen schon mal auf. So oder so, bemerkenswert ist auf jeden Fall eine Schilderung einer Begegnung mit Judith von Halle:

"So I had the pleasure of meeting Judith von Halle in Berlin attending two lectures she gave
on the karma of the Anthroposophical Society and on the return - predicted by Rudolf Steiner
- on earth at the turn of the 21st century of the personalities that were in his time with
him at the top of the Anthroposophical Society.
The experience of meeting her, her face, her voice, the hug saying goodbye to her left an
indelible mark in my mind.
The tone of her voice, her clear eyes and her shape gave me the impression of a direct
expression - visible and audible to everybody – of the Spiritual World."


So weit "Philosophy of freedom".

Das ist für alle die, die lieber Jemanden verehren statt es gefälligst auf sich selbst zu beziehen, nicht auf so eine Projektionsfläche von Erwartungen. Die werden dann auch Wort für Wort erfüllt. So funktioniert das. Aber in Bezug auf das 21. Jahrhundert würde ich annehmen, dass das eine Abzweigung ist, keinesfalls das, was eine Moderne erwartet.