Die persönliche Melodie | EgoBlog | Die Egoisten

Die persönliche Melodie

Die DNS - die biologisch- systemische Codierung- als die Sprache der menschlichen Entität.

Hier, im biologischen "Wort" spricht sie sich aus, modulierend auf den Wellen der genetischen Vergangenheit, des Pools an Möglichkeiten, Spezialisierungen und möglicher, bereits angelegter Krankheiten.

Aber auch die persönliche Linie, die Entwicklung der Entität, ihre physische Reife modulieren die angeschlagene genetische Melodie, vor allem in der Hinsicht, dass sich manches einfach unbemerkt einschleicht, dass es gewisse Störungen der Aufmerksamkeit in der Formulierung des Codes geben kann. Es bleiben da immer Schwachstellen.

Die Schwachstellen können auch darin bestehen, dass die rhythmischen Ausreifungszeiten in der Entwicklung bis zum erwachsenen Organismus nicht wirklich erfolgreich zur Individualisierung genutzt werden können.

Wir sprechen uns auf biologischer Ebene aus und werden das, was wir sind, reifen aber gleichzeitig bis zu einer Emanzipation heran, in der wir unser selbst gewahr werden. Wir haben nicht nur Selbstbewusstsein, sondern auch eine Wahrnehmung unserer Präsenz, unserer aktuellen Dynamik.

Wenn das geschieht, beginnt die Entität zu sich selbst zu erwachen.
blog comments powered by Disqus