Fotografie & Grafik | EgoBlog | Die Egoisten
Fotografie & Grafik

Tage der langen Schatten

tageschatten
Comments

Der Tausendblättrige

tausend1Standort: Museumsinsel Hombroich/ Rhein-Kreis-Neuss. Foto: Michael Eggert

Unterhalb des zum Stammhirn gehörenden Sehhügels liegt das Zwischenhirn, das als die höchste Instanz des Lebensnervs gilt. Wärmegleichgewicht, Zell- Stoffwechselprozesse, Pulsschlag etc. werden von ihm reguliert. Wie Ausstülpungen nehmen sich die zum Befehls- Lotos gehörige Hypophyse (nach unten) und die Epiphyse oder Zirbeldrüse (nach oben) aus. Beide stehen in polarem Spannungsverhältnis zueinander. Die Zirbeldrüse gehört zur Region des „1000blättrigen“, der nach seiner Lage im Haupt auch Scheitel- Lotos genannt wird. Die Yogalehre sagt, dass Sahasrara am Ende des mittleren Rückenmarkstromes (Sushumna) liegt. Der Strom war von „Feuernatur“; er ist saturnisch und führt auch zu dessen Zentrum unter dem Scheitel im Hinterhaupt. Im Gegensatz zu den anderen Chakras haben die Blätter, auch wenn Bewusstsein in die Zentren geschickt wird, die Tendenz nach unten. Die Tonsur der Mönche hat wahrscheinlich mit dem äußeren Ansatzpunkt des Zentrums zu tun.“
Werner Bohm, Die Wurzeln der Kraft. Chakras- die Kraft der Lotosblumen, Bern München 1982
Comments

Rahmenbedingungen

rahmen
Comments

Michael Eggert: Wolkengänger

wolkengae
Comments

Sich selber hingegeben

„Der Sommer hat an mich
Sich selber hingegeben.“

(R. Steiner, Seelenkalender, Dreiundzwanzigste Woche)

herbst
Comments

Michael Eggert: Flexified Lady No 2

flexlady2
Comments

Meteoriten

Hier eine Reihe von Grafiken, die sich mit der Bearbeitung eines tatsächlichen Meteoriten beschäftigen- im typischen Apple- Design, zumindest was die digitalen Rahmen betrifft. Wer es größer sehen will, sollte klicken.
Ein Textzitat von Steiner zu diesem Thema findet sich auf dem egoistenblog, zusätzlich zu den manchmal kenntnisreichen Kommentaren.

Bildschirmfoto 2011-07-07 um 00.29.35
Comments

Nach dem Sommerregen

sommerregen
Comments

Alt werden

altwerden2

„Die Seele verändert sich nicht. Sie steigt nie von ihrer einmal errungenen Stufe herunter, aber ihr Instrument ist (im Alter) schwach geworden. Es geht ihr so wie einem großen Klavierspieler, der auf einem schlechten Instrument nicht mehr so spielen kann wie früher.“
R. Steiner, GA 97, Seite 316

„Indem die Menschen älter werden, werden sie nicht schwach oder gar schwachsinnig, sondern sie werden geistig-seelischer.
Nur ist dann der Leib abgenutzt, und man kann nicht das Geistig-Seelische, das man ausgebildet hat, durch den Leib zur Offenbarung bringen.“
R. Steiner, GA 181, Seite 185
Comments

Dr. Steiners Geheimnis

IMG_0095
Comments

Noch mehr Märzbechertage

maerzbecher2

Noch ein Bild aus der Serie, groß.
Comments

Düsseldorf, Hetjens- Museum

hetjens
Comments

Galerie der verlorenen Träume



Vollbild
Comments